Unsere bisherigen Bemühungen für einen nachhaltigen Hochwasserschutz:

Bereits seit 2013 setzen wir uns mit unserem Verein für einen nachhaltigen Hochwasserschutz am Tegernsee ein. Das damalige Hochwasser hat immense Schäden verursacht. Die darauf folgenden Pläne des Wasserwirtschaftsamtes (WAWI) zum Bau eines „Monster-Wehr“ hätten die Situation bei künftigen Hochwässern nur verschlimmert. Unser Einsatz führte zu einer Neuplanung mit dem Ergebnis einer „Saugleitung“. Seit 2016 liefen hierfür die Planungen und diverse Sitzungen des Arbeitskreises. Im Januar 2021 hieß es dann auf einmal die neue Anlage könne aus Kostengründen nicht realisiert werden und die Tegernseer Anwohner müssten sich selbst behelfen – Das ist für uns nicht akzeptabel!

 

Videos zum Thema

2013
September 2013 erste Treffen
erste Treffen

Erste Treffen nach der Vorstellung des Monster-Wehrs vom WAWI im Oberstöger Saal in Gmund

November 2013 verbesserte Vorschläge
verbesserte Vorschläge

Erste verbesserte Vorschläge an das WAWI gesendet. Da sie sich stark verrechnet hatten und die Mangfall "zubetonieren" wollten.

2014
Mai 2014 Beitrag im BR
Beitrag im BR

Beitrag im BR zum neu geplanten Wehr und unseren Widerstand wegen der Dimensionen.

August 2014 Treffen im LRA
Treffen im LRA

Treffen im Landratsamt mit Landrat Rzehak und den Bürgermeistern.

September 2014 Treffen mit Ilse Aigner
Treffen mit Ilse Aigner

Treffen in der Bayerischen Staatskanzlei mit Ilse Aigner und Marcel Huber Umweltminister, Herr Stöttner zuständig für den Wahlkreis und dem gesamten Kopf des Bayrischen WAWI mit dem Chef Prof. Dr. Grambow sowie Herrn Geisenhofer und seinem Team.

Artikel im Merkur

September 2014 1. Jahreshauptversammlung
1. Jahreshauptversammlung

1. Jahreshauptversammlung im Yacht Club Bad Wiessee der Kampf gegen Windmühlen!

2015
Mai 2015 Vorstellung vom WAWI
Vorstellung vom WAWI

Vorstellung vom WAWI vom "unterirdischen Staubsauger" im Hotel Post Bad Wiessee. Die Planungen wurden komplett neu vorgestellt. Was unser Erfolg war!

Oktober 2015 Neue Arbeitsgruppe
neue Arbeitsgruppe

Das Wasserwirtschaftsamt (WWA) Rosenheim hatte zur Teilnahme an diesem Arbeitskreis eingeladen, und nun machen unter anderem Vertreter aller Tal-Gemeinden, Fischerei-Fachberater beim Bezirk Oberbayern, Vertreter des Landratsamts aus den Abteilungen Naturschutz und Wasserrecht sowie die Büttenpapierfabrik und der Verein „Rettet den Tegernsee“ mit.

zum Artikel

2016 -2020
ab 2017 lange Pause
lange Pause

Lange Pause in der nur die Arbeitskreis-Sitzungen stattgefunden haben. Jede Behörde war in die Planungen einbezogen. Und keiner war dagegen!

2020
Anfang 2020 Wehr gestaut
Wehr gestaut

Auch Anfang 2020 es geht nicht weiter und das Wehr wird weiterhin bis zum maximum gestaut

März 2020 Anpassung des Stauziels
Anpassung des Stauziels
Hochwasserschutz Tegernsee

4. März: Klare Ansage wir fordern die Anpassung des Stauziels von derzeit 725,71 m NN auf 725,41 m NN zu ändern.

Juli 2020 Aktueller Stand
Aktueller Stand

Aktueller Stand 2020 Planung zum Hochwasser Ausgleich.